3. Spieltag zur Qualifikation zur EM 2008

Der Spieltag wurde gespielt und wie in jeder bisherigen Runde gabs neben den erwarteten Favoritensiege auch Siege von den Underdogs. Die wohl größte Ãœberraschung gelang den Highlandern aus Schottland, welchen den Vize-Weltmeister von 2006, Frankreich im eigenen Hause schlagen konnten. Durch ein Tor von Caldwell in der 67. Minute mussten sich Les Bleus mit 0:1 geschlagen geben.

Wenige Kilometer weiter südlich war der Jubel weniger groß. Gegen Mazedonien konnte England nur ein Remis in der Höhe von 1:1 erreichen. Die Engländer hatten noch dazu Glück, da die technisch groß aufspielenden Mazedonier an der Stange ihren Meister fanden.

Die Schweden, enttäuschend bei der WM 2006 und auch enttäuschend in die EURO-Quali gestartet, konnten die Spanier zuhause mit 2:0 besiegen. Damit hat Spanien einen Fehlstart par excellence hingelegt und haben, wenn sie noch an die Quali zur EM glauben, ein großes Stück Arbeit vor sich.

Die Ergebnisse im Detail des 3. Spieltags:

# Gruppe A:
Kasachstan – Polen 0:1 (0:0) Almaty. Tor: Smolarek (52.) Arek Radomski (Austria) spielte bei Polen durch.
# Armenien – Finnland 0:0 Jerewan, 7.500.
# Serbien – Belgien 1:0 (0:0). Belgrad, 35.000. Tor: Zigic (55.)
# Portugal – Aserbaidschan 3:0 (2:0) Porto, 20.000. Tore: Cristiano Ronaldo (25., 63.), Ricardo Carvalho (30.)

Gruppe B:
# Färöer – Litauen 0:1 (0:0) Torshavn, 1.982 Zuschauer. Tor: Skerla (89.)
# Schottland – Frankreich 1:0 (0:0) Glasgow, 57.000. Tor: Caldwell (67.)
# Italien – Ukraine 2:0 (0:0) Rom, 49.149. Tore: Oddo (71./Elfmeter), Toni (78.)

Gruppe C:
# Moldawien – Bosnien-Herzegowina 2:2 (2:0) Chisinau. Tore: Rogaciov (13., 32./Elfmeter) bzw. Misimovic (62. Elfmeter-Nachschuss), Grlic (68.) Alen Skoro (GAK) bei Bosnien nur auf der Ersatzbank
# Ungarn – Türkei 0:1 (0:1) Budapest, 9.500. Tor: Tuncay (41.) Peter Kabat (Pasching) bei Ungarn ab der 46. Minute.
# Griechenland – Norwegen 1:0 (1:0) Athen, 19.000. Tor: Katsouranis (33.)

Gruppe D:
# Wales – Slowakei 1:5 (1:3) Cardiff, 28.493. Tore: Bale (37.) bzw. Svento (14.), Mintal (32., 38.), Karhan (51.), Vittek (59.) Jozef Valachovic (Rapid) bei der Slowakei auf der Ersatzbank.
# Tschechien – San Marino 7:0 (4:0) Liberec, 9.514. Tore: Kulic (15.), Polak (22.), Baros (28.,68.),Koller (43.,52.), Jarolim (49.)
# Zypern – Irland 5:2 (2:2) Nikosia, 10.000. Tore: Konstantinou (10., 50./Elfmeter), Garpozis (16.), Charalambides (60., 75.) bzw. Ireland (8.), Dunne (44.)

Gruppe E:
# Russland – Israel 1:1 (1:0) Moskau, 22.000. Tore: Arschawin (5.) bzw. Ben Shushan (84.)
# England – Mazedonien 0:0 Manchester, 72.062. Goce Sedloski (Mattersburg) spielte bei Mazedonien durch, Ilco Naumoski (Mattersburg) bis zur 45. Minute
# Kroatien – Andorra 7:0 (2:0) Zagreb, 15.000. Tore: Petric (14., 39., 48., 50.), Klasnic (58.), Balaban (62.), Modric (83.) Niko Kovac (Salzburg) bei Kroatien bis zur 69. Minute

Gruppe F:
# Schweden – Spanien 2:0 (1:0) Stockholm, 33.056. Tore: Elmander (10.), Allbäck (82.)
# Dänemark – Nordirland 0:0 Kopenhagen, 41.482. SR Konrad Plautz (AUT)
# Lettland – Island 4:0 (3:0) Riga. Tore: Karlsons (14.), Verpakovskis (15.,25.), Visnjakovs (52.)

Gruppe G:
# Rumänien – Weißrussland 3:1 (2:1) Bukarest, 12.000. Tore: Mutu (7.), Marica (10.), Goian (76.) bzw. Kornilenko (20.)
# Bulgarien – Niederlande 1:1 (1:0) Sofia, 30.547. Tore: M. Petrow (12.), Van Persie (62.)
# Slowenien – Luxemburg 2:0 (2:0) Celje, 7.000. Tore: Novakovic (30.), Koren (44.)

Schreibe einen Kommentar