Auweh… 1:2 Niederlage gegen den Vize-Weltmeister

Der Geheimfavorit für die EURO 2008, Österreich, unterlag im ersten Freundschaftsspiel gegen den Vize Weltmeister Ungarn (es war zwar 1954, aber na und? Vize WM, ist Vize WM!).

Durch großes Pech (und ein wenig Unvermögen) ließen sich die Österreicher schon in Hälfte 1 an die Wand spielen. Die Ungarn, wider Erwarten doch ganz gut (Loddars Nachwirkungen dürften doch nicht so groß sein wie erhofft), hatten die Österreicher über fast die ganze Spielzeit fest im Griff.

In der 2. Halbzeit gings ein wenig flotter bei den Österreichern und das Bemühen wurde belohnt und Österreich gelang durch den Schweizer-Kracher Kuljic noch 1 Tor zum Anschlusstreffer. Die müde Partie endete sodann 1:2 aus der Sicht Österreichs.Die Zuseher in Graz waren hellauf begeistert, gingen gut mit und skandierten „Hicke raus!“-Rufe für den Meistermacher und Färöer-Liebling Josef „Pepi“ Hickersberger.

Die Fakten zum Spiel:

Österreich – Ungarn 1:2 (0:2). Grazer UPC-Arena, 12.000, SR Richard Havrilla (SVK

Tore:

0:1 (11.) Gera
0:2 (37.) Horvath
1:2 (74.) Kuljic

Österreich: Payer (46. Macho) – Standfest, Stranzl, Feldhofer, Pogatetz (46. Katzer) – Leitgeb, Scharner (86. Ertl), Aufhauser (79. Mörz), Ivanschitz (61. Prager) – Junuzovic (46. Wallner) – Kuljic

Ungarn: Kiraly (46. Fülöp) – Feher, Eger, Juhasz, Halmosi (61. Löw) – Gera (89.Kabat), Horvath (79. Kiss), Molnar, Dardai, Huszti – Szabics (58. Sowunmi)

Gelbe Karten: Kuljic, Prager, Scharner, Wallner bzw. Juhasz, Feher

Positiv herauszuheben ist, dass wir wenigstens die meisten gelben Karten erhalten haben – wenn schon nicht gewinnen, dann wenigstens kräftig austeilen! Kampf (& Krampf) !

Eine Antwort

  1. Schneckerl 17. August 2006

Schreibe einen Kommentar