Halbzeit in der EURO 2008 Quali – wer fährt mit, wer bleibt daheim?

Bis zu sieben Spiele sind bereits gespielt in der EURO 2008 und schön langsam wird es klarer wer daheim bleiben darf und wer nach Österreich und in die Schweiz fahren darf. EM-Blogger haben die einzelnen Gruppen genau analysiert und berichten wer sich anstrengen muss, um zur EURO 2008 zu fahren.

Gruppe A

Gleich zu Beginn eine sehr spannende Gruppe. Polen mit einem Spiel mehr mit 16 Punkten an der Spitze. Dahinter lauern Serbien, Portugal und die Finnen, welche überraschend gegen Aiserbaidschan mit 1:0 verloren haben. Dieses Trio hat 11 Punkte.

Gruppe B

Die Mördergruppe – Frankreich, Schottland, Ukraine und Italien ritten um die EURO Teilnahme und alle vier haben noch sehr gute Chancen. Es wäre eine Sensation wenn Frankreich oder Italien nicht teilnehmen würden. Um Frankreich machen wir uns keine Sorgen, denn die haben gestern großartig gegen Österreich gespielt.

Gruppe C

Hier sind die Karten schon sehr eindeutig verteilt. Die Türkei und Griechenland führen mit 13 bzw. 12 Punkten. Dahinter mit jeweils sieben Punkten die Jungs aus Norwegen und Bosnien. Hier ist wohl nichts mehr zu holen.

Gruppe D

Deutschland, Tschechien und Irland stehen alle bei 13 Punkten. Die Deutschen haben 5 Spiele, die Tschechen 6 Spiele und die Iren bereits 7 Spiele in den Beinen – bedeutet, dass Deutschland und Tschechien gute Karten haben. Nachdem aber Deutschland gegen Dänemark ihr wohl wahres Gesicht gezeigt hat, könnte es vielleicht doch noch knapp werden, wenn keine Leistungssteigerung mehr stattfindet. Wohl die schwächste aller Quali-Gruppen.

Gruppe E

Die Gruppe E ist auch eine sehr spannende Gruppen, denn hier rittern gleich wieder 4 Mannschaften um die EURO 2008 Teilnahme. Kroatien (5 Spiele) mit 13 Punkten, Israel und England mit 11 Punkten (6 Spiele) und Russland ebenfalls mit 11 Punkten, aber nur mit 5 Spielen sind noch voll im Rennen und für den englischen Teamchef McLaren wirds schon sehr eng.

Gruppe F

Ähnlich wie Gruppe D eine sehr schwache Gruppe. Die Nord-Iren, welche nicht gerade als die großen Meister ihres Faches bekannt sind (IRREREGULÄRE Spielweise) führen diese Tabelle an. Dahinter lauern Spanien und Schweden. Dänemark mit 7 Punkten bei erst vier Spielen hat ebenfalls noch gute Chancen.

Gruppe G

Die Gruppe G ist ebenfalls noch spannend. Hier führt die Niederlande vor Rumänien und Bulgarien. Diese drei Mannschaften werden sich die Tickets untereinander noch ausmachen, die Niederländer haben hier aber die besten Chancen von allen dreien.

Wir dürfen gespannt sein, welche 14 Mannschaften sich noch für die EURO 2008 qualifizieren. Die jeweils 2 besten Mannschaften einer Gruppe dürfen mitfahren und spielen sich neben Österreich und der Schweiz den Europameistertitel aus.

Kommentare

  1. Frittenmeister 29. März 2007
  2. Hanse 29. März 2007
  3. Frittenmeister 29. März 2007
  4. Mats 29. März 2007
  5. Hanse 29. März 2007
  6. Pingback: Fritten, Fussball & Bier 30. März 2007
  7. Tastatur 15. April 2007
  8. helena 28. November 2007

Schreibe einen Kommentar