Jari Litmanen verletzt – Finnland zittert

Ganz ein schwerer Schlag für Jari Litmanen und für ganz Finnland. Der Kapitän der finnischen Nationalmannschaft Jari Litmanen hat sich einer Operation unterzogen die ihm die Schmerzen an der Achillessehne nimmt. Damit fällt er bis Ende des Jahres aus.

Der 36jährige Ex-Angreifer von AFC Ajax, Liverpool FC und des FC Barcelona und derzeitge Stürmer für Malmö FF hat es ganz schwer. Er bestritt in letzter Zeit nur 2 Spiele und beide für die Nationalmannschaft. Sein Klub Malmö FF hat in letzter Zeit gar nichts von ihm und auch in Zukunft nicht. Unter anderem deshalb hat man sich im beiderseitigen Einvernehmen voneinander getrennt. Der Sportdirektor von Malmö FF, Hasse Borg trauert ihm nach:

„Es ist schade, dass wir nicht noch mehr von seinen Qualitäten profitieren konnten. Trotzdem sind wir glücklich, dass er hier bei uns gewesen ist – er war auch außerhalb des Platzes ein toller Profi und ein Vorbild für alle jungen Spieler.“

Auch für den Trainer der Nationalmannschaft, Roy Hodgson wird es schwer, denn in den verbleibenden sechs Quali-Spielen zur Europameisterschaft müssen die Finnen ohne ihren Kapitän Jari Litmanen auskommen. Derzeit liegt die Mannschaft noch auf dem aussichtsreichen 2. Platz. Damit könnte auch eine große Karriere in der Nationalmannschaft zu Ende gehen. Sein erstes von 107 Länderspielen bestritt Jari Litmanen am 22. Oktober 1989.

Schreibe einen Kommentar