Deutschland schreit Cordoba!

Das schreibt die Bild als Alternative zum damaligen Edi Finger Kommentar zu Cordoba 78:

„Da kommt Ballack in den Strafraum – Schuss – Tooor, Tooor, Tooor! In der dritten Minute der Nachspielzeit. Wahnsinn! Unglaublich! Jetzt schon das 6:1. Was für ein großartiger Sieg. Vergesst Cordoba! Jetzt werden WIR narrisch! Oder, wie Poldi sagen würde: Jetzt sind wir alle jeck!

Warten wir nur noch ein paar Sekunden, dann ist es amtlich: Deutschland ist im Viertelfinale! Deutschland spielt Donnerstag gegen Portugal! Deutschland darf weiter vom Titel träumen!

Harnik stürmt noch einmal im deutschen Strafraum. Achtung! Aber nein, Lehmann hat den Ball sicher in Händen. Kompliment, ihr Österreicher: Ihr habt nicht schlecht gespielt für eure Verhältnisse! Die frühe Führung durch Harnik in der 12. Minute. Ihr habt ein bisschen hoffen dürfen. Doch dann ging es Schlag auf Schlag: Dreimal Poldi, zweimal Klose und jetzt Ballack. Am Ende seid ihr doch wieder abgekocht worden. Wie Wiener Würstchen.

Und jetzt ist das Spiel aus! Das Spiel ist aus! Ãœberall deutsche Fahnen. Das neue Sommermärchen kann weitergehen. Ihr Österreicher, grämt euch nicht! Trinkt ein Viertel Wein. Oder auch zwei. Oder drei. Oder vier. Jetzt könnt ihr euch besaufen. Ihr müsst ja bei dieser EM nicht mehr spielen…“

Schreibe einen Kommentar