Ergebnisse WM-Quali vom 10.9.2008

Es hat einige Ãœberraschungen gegeben in der 2. Runde der WM-Quali vom 10. September 2008.

Da wäre z. B. der Auswärtssieg von Dänemark in Portugal. Portugal unterlag nämlich mit 2:3. Die Schweiz blamierte sich zuhause mit einem 1:2 gegen den Fußballzwerg Luxemburg. Deutschland erreichte dank eines Klose (Torinstinkt wieder gefunden) ein 3:3 Remis bei den starken Finnen. England konnte sich für die Nicht-EM revanchieren und erreichte einen 4:1 Sieg in Kroatien.

Fast hätte sich auch Rumänien blamiert, doch es gelang dann noch ein knapper 1:0 Sieg auf den Färöer Inseln.

Gruppe 1:

Albanien – Malta 3:0 (1:0)

Schweden – Ungarn 2:1 (0:0)

Portugal – Dänemark 2:3 (1:0)

Gruppe 2:

Schweiz – Luxemburg 1:2 (1:1)

Lettland – Griechenland 0:2 (0:1)

Moldawien – Israel 1:2 (1:2)

Gruppe 3:

Nordirland – Tschechien 0:0

San Marino – Polen 0:2 (0:1)

Slowenien – Slowakei 2:1 (1:0)

Gruppe 4:

Finnland – Deutschland 3:3 (2:2)

Russland – Wales 2:1 (1:0)

Aserbaidschan – Liechtenstein 0:0

Gruppe 5:

Türkei – Belgien 1:1 (0:1)

Bosnien Herzegowina – Estland 7:0 (2:0)

Spanien – Armenien 4:0 (2:0)

Gruppe 6:

Kroatien – England 1:4 (0:1)

Kasachstan – Ukraine 1:3 (0:1)

Andorra – Weissrussland 1:3 (0:1)

Gruppe 7:

Frankreich – Serbien 2:1 (0:0)

Färöer – Rumänien 0:1 (0:0)

Litauen – Österreich 2:0 (2:0)

Gruppe 8:

Italien – Georgien 2:0 (1:0)

Montenegro – Irland 0:0

Gruppe 9:

Mazedonien – Holland 1:2 (0:1)

Island – Schottland 1:2 (0:1)

Eine Antwort

  1. Stefan Wagner 11. September 2008

Schreibe einen Kommentar