Striptease der Österreicher nach 0:48 Niederlage

0:48 verloren, im Fußball passiert dies wohl eher weniger, aber die Gefahr ist latent. Im Rugby ist diese totale Niederlage vor kurzem passiert. Gegen Litauen auf fremden Boden mit 0:48 verloren und dann so richtig Trübsal geblasen. Oder auch nicht.

Denn nach der Niederlage zogen die Spieler aus um sich ein wenig die Zeit zu vertrieben. Dabei sangen und tanzten die Spieler auf der Haupteinkaufsmeile Gediminio im Zentrum der litauischen Hauptstadt. Nach und nach wurde die Stimmung immer besser und die österreichischen Rugby Spieler zogen nach und nach ein weiteres Kleidungsstück aus.

Die anwesenden Passanten gefiel dieses Schauspiel und waren darüber belustigt. Einige applaudierten und johlten dazu.

Die litauische Polizei gefiel dieses Schauspiel aber gar nicht, denn diese leitet nun Ermittlungen ein wegen öffentlicher Ruhestörung. Die Polizei wundert sich aber besonders um die Passanten, denn von diesen rief keiner die Polizei bei der Strip-Einlage. Diese Einlage dürfte dann wohl doch nicht so schlecht gewesen sein.

Mal sehen, was die österreichischen Fußballer machen werden, wenn diese verlieren…

Eine Antwort

  1. rank 7. Mai 2008

Schreibe einen Kommentar