Tor 1: Antonin Panenka – die besten Tore der EM-Geschichte

Der Tscheche Antonin Panenka ist verantwortlich, dass er bei so manchen Elferschuss noch immer in Gedächnis ist. Im Finale der EURO 1976 lupfte er den Ball genialst in die Mitte des Tores von Sepp Maier und wurde somit mit der Tschecheslowakei Europameister 1976.

Womöglich träumt Sepp Maier auch heute noch von diesem unfassbaren Ball – dazu gehörte schon eine große Portion Mut…

Tor 2: Zlatan Ibrahimovic, EM 2004
Tor 3: Antonio Conte, EM 2000
Tor 4: Ruud van Nistelrooy, EM 2004
Tor 5: Paul Gascoigne (Gazza), EM 1996
Tor 6: Henrik Larsson, EM 2000
Tor 7: Marc Overmars, EM 2000
Tor 8: Davor Suker, EM 1996
Tor 9: Karel Poborsky, EM 1996
Tor 10: jQuery(document).ready(function($) { $.post('https://www.em-blogger.at/wp-admin/admin-ajax.php', {action: 'mts_view_count', id: '1765'}); });

Schreibe einen Kommentar