U21 Match: 7 Fragen an den ÖFB

Heute gab es ein entscheidendes Spiel im Paschinger Waldstadion gegen Weißrussland. Das U21 Team von Andreas Herzog war aufgemotzt mit Spielern wie Alaba oder Arnautovic. Der ÖFB bat um viel Unterstützung bei den Fans und es war auch so, dass viele Fans dieses Spiel natürlich sehen wollten. Doch die Rechnung wurde ohne dem ÖFB gemacht, denn dieser hatte anscheinend gar kein Interesse an zu vielen Zusehern und verzichtete auf einen großartigen Ordnerdienst, gab keine Vorverkaufskarten aus und ließ nur ca. die Hälfte des Waldstadions für die Fans offen.

Ergebnis war Chaos vor dem Stadion, „ausverkaufte“ Karten und viele Fans die einfach nicht mehr rein konnten und somit unverrichteter Dinge nach Haus fuhren. Aus diesem Grunde gibt es 7 Fragen an den ÖFB, warum dieses Desaster passieren konnte.

Das Spiel wurde in letzter Minute vergeigt, denn in der 90. Minute gab es den Ausgleichstreffer zum 3:3. Hier die 7 Fragen, welche an den ÖFB gesendet werden.

  1. Mit wie vielen Besuchern wurde beim U21 Match gegen Weißrussland gerechnet?
  2. Wieso wurde keine bzw. kaum Polizei bzw. Ordnerdienst für dieses Match eingesetzt?
  3. Warum wurde nicht auf ein größeres Stadion ausgewichen?
  4. Warum gab es keine Vorverkaufskarten?
  5. Warum wurden nicht alle Sektoren geöffnet bzw. verwendet?
  6. Warum gab es keinerlei offiziellen Informationen, dass alle Karten (bis auf VIP) ausverkauft sind und so sich viele Fans umsonst angestellt haben?
  7. Was sind die Erkenntnisse dieser Fehlorganisation für die Zukunft?

Man darf gespannt sein, wie der ÖFB auf dieses Spiel und die Fehlorganisation reagieren wird.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar