Dänischer Hooligan wird Werbestar!

Ob das die Dänen lustig finden? Vor wenigen Wochen gabs einen Spielabbruch beim EM-Quali Spiel zwischen Dänemark und Schweden als beim Stand von 3:3 und einem soeben verhängten Elfmeter gegen Dänemark ein alkoholisierter Irrkopf der Dänen aufs Spielfeld lief und den deutschen Schiedsrichter Herbert Fandel insultierte.

Die Dänen wurden hart bestraft. Das Spiel wurde 3:0 für Schweden strafverifiziert und zusätzlich müssen sie die nächsten vier Pflichtspiele 250 km von Kopenhagen entfernt austragen, das erste davon sogar unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Außerdem wurde der Däne und Magenboxer Christian Poulsen zu einer Sperre von 3 Spielen verurteilt. Dazu kommt noch eine Geldstrafe des dänischen Verbands, der eine Strafe in der Höhe von 100.000 Schweizer Franken bezahlen muss.

Ein dänischer Reiseveranstalter machte sich jedoch einen Jux daraus und machte mit dem Original-Dänischen-Hooligan einen kleinen Werbespot, der in der Blogosphäre für Aufsehen sorgt. Die Jungs von Hackespitze123 berichteten zuerst über diese interessante Werbeform, später kamen noch viele Bloggerfreunde (Ball-Blog, Soccer-Warriors und in Fußball-Szene) dazu und natürlich müssen auch wir darüber berichten.

Hier das Youtube-Werbevideo:

Kommentare

  1. Sören (HackeSpitze123) 27. Juni 2007
  2. Hanse 27. Juni 2007

Schreibe einen Kommentar