Deutschland-Österreich: Siegen verboten

Österreich ist voll motiviert und will zeigen, dass ein Sieg gegen Deutschland möglich ist. Deutschland ist auch motiviert und will gut ins EM-Jahr 2008 starten. Die Vorteile für einen Sieg liegen sicherlich auf der deutschen Seite.

Josef Hickersberger würde es außerordentlich freuen, wenn Österreich gewinnt, warnt aber auch zugleich davor, dass damit zwar die EURO-Stimmung mit einem Schlag da wäre, aber die Österreicher (mit einem starken Hang zur Ãœber- und Untertreibung) das eigene Team auf einmal als kommenden Europameister sehen würden.

Im O-Ton sagte Hickersberger dazu:

„Auch wenn ein gutes Resultat für die Stimmung im Land unglaublich wichtig wäre: Eigentlich wäre ein Sieg unglaublich schlecht, denn die Österreicher würden uns dann sofort zum Kreis der erweiterten Titelfavoriten bei der EURO rechnen.“

Gerechnet wird auch damit, dass Deutschland mit einem Sturmlauf beginnen wird. Allen voran die beiden Spitzen Klose und Kuranyi sowie auf der Außenbahn Prinz Poldi. Wenn Ballack spielen wird, so kommt noch ein gefährlicher offensiver Mittelfeldspieler hinzu. Die Verteidigung Österreichs steht zum größten Teil, einzig Garics macht noch Probleme, ob er fit wird ist ein Fragezeichen. Fix ist aber der Einsatz von Emanuel Pogatetz auf dem Posten des Außenverteidigers.

Im Sturm werden alle 3 Angreifer spielen, wann, wer spielen wird ist hingegen noch mehr als fraglich. Damit wissen aber die 3 aktuellen Stürmer Linz, Kienast und Harnik, dass sie spielen werden.

Schreibe einen Kommentar