Porno & Fußball – eine zukunftsträchtige Kombination?

Ein italienischer Geschäftsmann hat sich für die UEFA-Cup Partie FC Zürich vs. Empoli die TV-Rechte gesichert. Marco Crispino ist nicht ein ganz normaler Geschäftsmann, denn im Normalfall zeigt er auch bewegte Bilder, doch diese gehören mehr in den Bereich Erotik bzw. Porno. Nun will ers auch mit Fußball versuchen.

Wie „das runde Leder“ berichtet, hat er sich die italienischen TV-Rechte für insgesamt € 25.000,- gesichert und damit seinen Porno-Kanal mit Fußball speisen. Ob das eine gute, zukunftsträchtige Kombination ist? Man stelle sich nun vor, dass während der Spielpausen bei der Europameisterschaft schmuddelige Streifen gezeigt werden (à la Liebesgrüße aus der Lederhosen).

Falls dies tatsächlich auch bei uns sich durchsetzen würde, so wären andere Industrien beinhart betroffen! Die Chips- bzw. Bierindustrie könnte sich hier warm anziehen, denn die Männer würden nicht mehr von der Glotze wegkommen und somit würde diese Industrie ins Hintertreffen kommen.

Schreibe einen Kommentar