Schweiz startet die EURO 2008 Bus-Roadshow

Die EM 2008 Euphorie wird stärker und stärker. Die Schweiz beginnt jetzt die Road-Show „Play Football, Switzerland on Tour“, welche am Freitag in Bern startet und bis zum Beginn der EM-Endrunde an insgesamt 140 Eventtagen in mindestens 63 Städten und Dörfern Halt macht.

Die Fans können auf einem Gelände von 900 m² sich im Torwand-, Ziel- und Geschwindigkeitsschießen üben oder Tischfußball spielen. Das Symbol der Road-Show ist der rot-weiße schweizer Fußball-Truck, der bemalt ist mit den Logos des Schweizer Fußball verband und gesponsert wird vom Hauptsponsor, nämlich der Schweizer Bank Credit Suisse. Im Inneren des Busses wird auf Monitoren und an Laptops Wissen rund um den Schweizer Fußball gezeigt und präsentiert.

Beim Startschuss zur Tour war auch die Schweizer Fußball-Prominenz da. Die EURO-Botschafter Stephane Chapuisat (Ex-Dortmund) und Bernhard Russi trafen an der Torwand jedoch nicht ins Ziel – das können die Fans sicher besser. Viel besser als diese beiden war die 12-fache OL-Weltmeisterin Simone Niggli-Luder. Mit einer unorthodoxen Schusstechnick traf sie zielsicher ins Loch. Neu im Team der EURO 2008 Botschafter ist der Deutsche, Ex-Formel I Star Michael Schumacher.

Schreibe einen Kommentar