Warm anziehen

Das wird ein Sauwetter! Zumindest wenn es nach den Vorhersagen der Wetterfrösche geht, denn diese prognostizieren einen Juni 2008, der eigentlich ein April hätte werden sollen.

Dies soll zumindest so sein, wenn man an das Gesetz der Serie glaubt, denn die ZAMG sagt, dass in den vergangenen 150 Jahren an durchschnittlich 16 Tagen im Juni geregnet hat. Aber es gab auch etliche Sonnenstunden in den jeweiligen Junis. Dass es aber auch verdammt hart kommen kann zeigt eine Tiefstemperatur von der Host-City Innsbruck in der im Juni sogar schon mal nur 1,1° gemessen wurde! Dagegen ist auch das Gegenteil, nämlich der Höchstwert von 36,5° in Wien auch kein Spaziergang.

Im Normalfall gibts ab 11. Juni immer die Schafskälte, was bedeutet, dass sich ein Tief breit macht in Österreich und die Temperaturen empfindlich sinken. Das könnte heißen, dass der Beginn der EURO 2008 noch sehr human sein wird aus Temperatursicht und es aber sehr bald zu kalten Tagen kommen kann.

Eines ist sicher – Pullover einpacken, aber auch die Badehose – man kann beides haben in Österreich!

Eine Antwort

  1. Sippel 30. Januar 2008

Schreibe einen Kommentar