Andreas Ibertsberger von SC Freiburg 1 Monat lang verletzt

Das tut weh! Andreas Ibertsberger fällt nach dem am Mittwoch im BURGENLAND-Länderspiel gegen Tschechien erlittenen Jochbeinbruch rund einen Monat aus.

Der Deutschland-Legionär, der beim Zweitligisten SC Freiburg unter Vertrag steht, zog sich die Verletzung zu Beginn der zweiten Spielhälfte bei einem Zusammenstoß zu. Ibertsberger wurde bereits am Donnerstagvormittag im Wiener AKH operiert. Der Verteidiger wird nicht nur den Breisgauern sondern auch dem Nationalteam in den nächsten Wochen nicht zur Verfügung stehen.

Für die Länderspiele gegen Japan und Chile Anfang September ist Ibertsberger kein Thema, hinter einer Teilnahme in den Matches gegen die Schweiz und die Elfenbeinküste stehen zwei große Fragezeichen.

„Sein Ausfall schmerzt, da wir nicht so ein Reservoir an Spielern haben wie andere Länder“

, so Teamchef Josef Hickersberger, der seinen Schützling am Freitag im Spital besuchen wird. Ibertsberger muss bis Montag im Wiener AKH bleiben.

Quelle: öfb.at

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar