Deutschland und Russland sind mit dabei bei der U19 EURO 2007 in Oberösterreich

Beim Turnier in Irland kämpften die U19-Mannschaften aus Ungarn, Bulgarien und Deutschland um einen Platz bei der EM 2007 in Oberösterreich. Am Ende setzte sich unser Lieblingsgegner aus Deutschland durch (0:0 gegen Ungarn, 2:0 gegen Bulgarien und 1:0 gegen Irland). Das alles sogar ohne Gegentor (denn schließlich kennt man den deutschen Fußball gut als Maurerfußball und die defensive Spielweise).

Bei der zweiten Ausscheidung für die U19 Europameisterschaft konnte sich überraschenderweise das Team aus Russland qualifzieren. Die favorisierten Briten belegten nur den für sie enttäuschenden 3. Platz. Der zweite Platz ging an die jungen Kicker aus Holland, den letzten Platz hatten die Jungs aus Tschechien inne (ohne Punkt).

Wir können uns auf eine spannende Zeit freuen, denn vielleicht gelingt uns wieder ein Sieg gegen Deutschland. Momentan dürften die Österreicher auf einer Erfolgswelle schwimmen, wenn es gegen den Erzrivalen aus Deutschland geht, wie das kürzliche 2:1 beim 4-Nationen-Turnier beweist. Diese Leistung ist mso bemerkenswerter, als doch subversive Elemente bei den Österreichern mitspielte. HC Strache geht im Moment auf Krücken durch die Welt… so hart war dieses Turnier.

Währenddessen die anderen Nationen noch um die Teilnahme kämpfen, zeigt Österreich in diversen Friendlies was sie können. Das U19 Team aus Ungarn wurden dabei zwei Türln gemacht – was Zuversicht gibt, denn das 10x größere Deutschland schaffte nicht mal eines. In diesem Spiel hatten die Österreicher aber auch viel Pech, speziell der Standard-Tormann musste bald vom Platz (Beckenprobleme).

Österreich – Ungarn 2:2 (1:1)
Lindabrunn, 100 Zuschauer

Torschützen: Haselberger (45., Elfmeter), Prutsch (90.)

Österreich spielte mit: Schober (6., Mairitsch) – Neunteufel, Jandrisevits, Grasegger, Palla (75., Karner) – Toth (46., Prutsch), Batir, Hamdemir (46., Salamon), Pranter – Perstaller (46., Freudenthaler).

Hier der Fahrplan für die U19-Europameisterschaft in Oberösterreich:

13. Juni: Auslosung im RLB-Forum Linz um 18.30 Uhr, wenige Tage später beginnt dann auch der Kartenvorverkauf!
14. Juli: Kick Off-Party am Linzer Hauptplatz
16. Juli: 1. Spieltag mit einer Doppelveranstaltung in Linz, sowie je einem Match in Ried und Steyr
17. Juli: Großes Bankett mit allen Delegationen und Ehrengästen im Marmorsaal des Stiftes St. Florian
18. Juli: 2. Spieltag mit einer Doppelveranstaltung in Pasching, sowie je einem Match in Ried und Steyr
19. Juli: Social Day in Ried mit u.a. einem Match einer UEFA-Auswahl und Mitgliedern des ÖFB und des OÖFV, Prämierung von Schulprojekten, etc.
20. Juli: Podiumsdiskussion mit internationalen Trainern im RLB Forum Linz
20. – 21. Juli: Internationales Trainersymposium mit Stargästen im Linzer Design Center
21. Juli: 3. Spieltag mit je einem Match in Linz, Pasching, Steyr und Ried
22. Juli: Das österreichische Copa Pele-Team mit Herbert Prohaska & Co trifft in Steyr auf eine Auswahl „Best Of Upper Austria“ – im Vorspiel tritt das ÖFB-Frauen-Nationalteam gegen eine Auswahl von Journalisten, Politikern und Wirtschaftsgrößen an.
24. Juli: Halbfinalspiele in Pasching und Steyr
27. Juli: Finale in Linz, UEFA-Präsident Michel Platini hat bereits sein Kommen zugesagt
28. Juli: Farewell-Party in Linz

Schreibe einen Kommentar