Emanuel Pogatetz zu Deutschland-Österreich

„Ich glaube, wir haben gesehen, dass wir im körperlichen Bereich arbeiten müssen. Nach 60, 65 Minuten konnten wir mannschaftlich nicht mehr mithalten, da haben uns die Deutschen überrannt, hatten die Räume und haben das eiskalt ausgenutzt. Die erste Halbzeit hat mich aber stolz gemacht, da konnten die Deutschen glücklich sein, dass es noch 0:0 stand. Doch wir müssen jetzt körperlich an uns arbeiten, vor allem die vier Wochen vor der EURO müssen wir dafür nützen.“

Schreibe einen Kommentar