EURO 2008 – Tickets teuer dafür Bier billig – die Schweiz macht es vor

Alles wird teurer – das haben beigeisterte Anhänger des einzig wahren Ballsports im Zuge der Bekanntgabe der Ticketpreise leider wieder schmerzlich erfahren müssen. Alles? Wirklich alles?

Nein, denn ein kleines Dorf … ähm kleines Land nämlich die Schweiz wehrt sich gegen den übermächtigen Feind ;o)
Benedikt Weibel, seines Zeichens Delegierter des Bundesrates für die EURO 2008, fordert vom Gastgewerbe eine „korrekte Preispolitik“ während der Europameisterschaft. Damit soll verhindert werden, dass die Preise in dem ohnehin
als hochpreisig bekannten Land noch teurer werden.

Das em-blogger Team ist von diesem Vorschlag sehr angetan und fordert gleiches Engagement auch seitens der österreichischen Volksvertretung. Es muss ja nicht gleich Freibier sein – aber günstige Preise in der Gastronomie könnten die Mehrausgaben bei den Karten wieder etwas kompensieren.

Kommentare

  1. Frittenmeister 7. März 2007
  2. Stefan 7. März 2007
  3. Philipp 6. April 2007
  4. Hanse 6. April 2007
  5. Türke 8. Dezember 2007

Schreibe einen Kommentar