Europameister 2008 – so sieht unsere Marschroute aus

Das Fußballjahr 2006 geht dem Ende zu und EM-Blogger möchten ein Resumée über das vergangene Jahr ziehen und einen Blick in die Zukunft wagen.

Das Jahr 2006 war ein Wechselbad der Gefühle. Während der Rest der Welt heiß auf die Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland waren, musste sich der österreichische Fußball-Fan mit Schmalkost begnügen. Die ersten drei Spiele im Jahr 2006 endeten alle mit einem Unentschieden. Gegner waren Zypern (1:1), Lettland (1:1) und Schottland (1:1). Während manche hofften, dass sich die Mannschaft erst finden muss, ahnten schon so manche, dass noch mehr geht. Die nächsten Gegner waren Kanada, Kroatien, Ungarn, Costa Rica und Venezuela. Abgesehen von Kroatien waren keine Gegner dabei, vor denen man sich fürchten müsste. Grundsätzlich Gegner zum Selbstvertrauen tanken – aber es kam anders.

Kanada: 0:2 verloren
Kroation: 1:4 verloren
Ungarn: 1:2 verloren
Costa Rica: 2:2 Remis
Venezuela: 0:1 verloren

Danach kam es zu zwei Länderspielen gegen Nachbarn. Die Schweiz und davor warteten die Mannen aus Liechtenstein auf die Österreicher. Hickersberger war stark angeschlagen, von der Presse und den Fans geschmäht und auch die wichtigsten (und wohl auch die besten) Spieler Emanuel Pogatetz und Paul Scharner stellten sich gegen den Teamchef und zogen den Kürzeren. Sie wurden seit dem nicht mehr für das Team berücksichtigt.

Das Spiel gegen Liechtenstein scheinte schon der Sargnagel für Teamchef Hickersberger zu sein:

Bei Youtube gibts dafür ein Video: http://www.youtube.com/v/2AQJ44hIKTU

Liechtenstein ging mit 1:0 in Führung – Mario Frick in der 68. Minute erzielte das Tor. Die Jungen, Garics und Prager holten aber für Hicke und seine starken Männer noch die Kastanien aus dem Feuer und erzielten in der 77. und 84. Minute den 2:1 Sieg.
Wenige Tage später trafen die Österreicher auf die Schweiz. Die Schweiz, frisch von der WM in Deutschland wo sie mit keinem Gegentreffer trotzdem ausschieden und eine ganz tolle Leistung erbrachten. Doch anscheinend war das Spiel gegen Liechtenstein die Trendumkehr, denn Österreich gewann auch das Spiel gegen den WM-Starter Schweiz mit 2:1 und zeigte vor allem in der 1. Halbzeit ganz tollen Fußball und die Schweizer hatten die liebe Not mit unseren Kickern. Mitte November gelang noch ein versöhnlicher Ausklang der Saison mit einem 4:1 Sieg gegen Trinidad/Tobago.

Mit drei Siegen in Folge war der Fan wieder gut gestimmt und wir warten sehnsüchtigst auf unsere Mannschaft im Jahr 2007, denn EM-Blogger will und wird unsere Nationalelf zum Europameistertitel 2008 begleiten.

2007 stehen einige Spiele am Programm und wir werden sicherlich viel Freude und viele Siege von Hickes starken Mannen sehen:

07.02.2007 Malta : Österreich (MALTA)
24.03.2007 Österreich : Ghana (Graz)
28.03.2007 Frankreich : Österreich (Paris)
30.05.2007 Österreich : Schottland (Wien)
02.06.2007 Österreich : China (Wien)
13.10.2007 Schweiz : Österreich (auswärts?)
17.10.2007 Österreich : Elfenbeinküste (Innsbruck)

und zu Beginn des Jahres 2008 folgt ein freundschaftlicher Wettkampf gegen die Jungs aus Deutschland.

EM-Blogger freut sich auf eine spannende Vorbereitung zum Europameistertitel 2008.

Eine Antwort

  1. Gutschein Anbieter 30. Dezember 2006

Schreibe einen Kommentar