(Fast) kein Alkohol bei der Europameisterschaft

Für die Freunde des Bieres wird es bei der Europameisterschaft eng werden, denn eine Arbeitsgruppe der EURO 2008 hat sich strenge Ziele gesetzt, wenn es um den Alkohol geht.

Die Kernziele des Programmes sind:

  • Jugendschutzbestimmungen beachten
  • Geschultes Verkaufspersonal
  • Alkoholfreie Getränke fördern
  • Kein Alkohol in den Stadien
  • Besonders der Punkt der alkoholfreien Getränke hört sich gut an, denn wenn eine Hitzewelle nächsten Juni droht ist sicher so manches los!

    Insbesondere soll aber der Verkauf von alkoholfreien Getränken zu deutlich günstigeren Preisen angeboten werden und das Nachfüllen mit Mineral- oder Leitungswasser soll gratis oder sehr preisgünstig möglich sein. Parallel hierzu wurde die Empfehlung ausgesprochen, das Sortiment an alkoholfreien Getränken, insbesondere Softdrinks und Fruchtsäfte, in einer breiten Palette anzubieten.

    Da können wir mal hoffen, dass sie auch die Lokalitäten abseits der offiziellen Fanmeilen und Stadien in der Griff bekommen. Dies waren die Brennpunkte der WM 2006:

    Schreibe einen Kommentar