FPÖ fordert berittene Polizei für die EURO 2008

Das Parlament macht Ferien und das Sommerloch ist somit da. Die Wiener FPÖ kommt jetzt mit einer grandiosen Idee von Toni Mahdalik, welcher für die Europameisterschaft eine Pferd-Einsatztruppe der Polizei fordert.

Die FPÖ erklärt uns:

Die 20 Pferd-starke Truppe wäre mit Anlaufkosten von 100.000 und jährlichen Aufwendungen von rund 50.000 Euro locker zu finanzieren und würde etwa das Vorgehen der Exekutive gegen gewaltbereite Fußballfans bei der Euro 2008 enorm erleichtern.

Abgesehen von Einsätzen bei derartigen Großereignissen würde sich die berittene Polizeieinheit besonders für die Bestreifung von Prater, Donauinsel, Lobau und der von polnischen und rumänischen Verbrecherbanden heimgesuchten Siedlungsgebiete im Osten des 22. Bezirks eignen, erklärt Mahdalik.

Eventuell handelt es sich auch hier um einen Fall von Ambush Marketing, denn nicht alles wo EURO 2008 oben steht, ist auch EURO 2008 drin.

Schreibe einen Kommentar