Gratis Öffis mit einer Eintrittskarte für die Europameisterschaft

Die Schweizer und die Österreicher sind kluge Leute, denn sie haben sich etwas spezielles ausgedacht! Wer eine Eintrittskarte für ein Spiel der Europameisterschaft 2008 hat, der darf mit öffentlichen Verkehrsmitteln GRATIS anreisen. Damit reduziert man nicht nur den CO2 Ausstoss und verbessert das Weltklima, nein, man spart sich auch den Stress und unnötige Staus.

Kombitickets für die EURO 2008

Angeboten werden Kombi-Tickets, die am Spieltag für insgesamt 36 Stunden bis zum nächsten Mittag länderübergreifend als Fahrausweis im öffentlichen Verkehr gültig sind. In Österreich werden die Tickets im gesamten ÖBB-Netzwerk als Service der gastgebenden Städte gültig sein. In der Schweiz können die Benuter auch mit Fähren, Zügen und anderen öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Heinz Palme, der ernannte EURO 2008-Koordinator der österreichischen Regierung meint dazu:

„Es ist daher besonders erfreulich, dass in beiden Austragungsländern Einigkeit darüber besteht, dem Thema Verkehr höchsten Stellenwert einzuräumen. Die Weiterentwicklung des Kombi-Tickets gegenüber der FIFA Weltmeisterschaft 2006 mit der Einbindung des Fernverkehrs ist ein tolles Angebot für die Fans.“

Was wird von österreichischer Seite alles angeboten:

• Mehr als 1.000 zusätzliche ÖBB-Züge alleine im Großraum Wien
• Sonderzüge in allen Host Cities nach jedem Spiel
• Tagesbaustellenfreiheit an den Transfertagen auf Autobahnen und Schnellstraßen
• Erweiterte Betriebszeiten der Flughäfen
• Besondere Tickets für Besucher ohne Eintrittskarte, darunter auch ein UEFA EURO 2008â„¢-Verkehrspass und eine Bahncard zum halben Preis
• Zusätzliche Ãœbernachtungsmöglichkeiten und regionale sowie überregionale Reisemöglichkeiten
• Einheitliches Verkehrsleitsystem in beiden Ländern, nach dem „Zwei Länder, ein Turnier“-Prinzip

Tolle Idee finden die EM-Blogger.

Schreibe einen Kommentar