Knappe 1:0 Niederlage für Österreich – Frankreich dank geschenktem Freistoß Sieger

Mit großen Hoffnungen sind die Österreicher nach Frankreich gefahren und wollten dem Vize-Weltmeister zeigen, wie die Österreicher kicken können. Leider ist es nicht gelungen die Franzosen von der hohen Fußballkunst aus Österreich zu überzeugen.

Die ÖFB-Truppe wurden von „Les Bleus“ immer wieder in die Defensive gedrängt, trotzdem gelang es in der ersten Halbzeit immer wieder Entlastungsangriffe einzubringen und den Gegner hin und wieder unter Druck zu setzen. So wurde zur Halbzeit ein 0:0 erreicht. Nach der Pause gelang den Österreichern nach vorne nicht mehr viel – zu hoch waren die Anstrengungen der letzten Tage und bei Frankreich waren die Jungen so richtig „heiß“ auf ihren Einsatz und sie wollten sich beweisen. In der 50. Minute war es dann soweit. Der Schiedsrichter pfiff auf Abstoss (auch Linienrichter zeigte dies an) und änderte seine Entscheidung danach auf einen Freistoß von rechts, nähe Strafraumgrenze. Hier war unsere Verteidigung, welche sonst gut gestanden ist, nicht im Bilde und so zog Benzema aus ca. 10 m trocken ab und Macho hatte keine Chance. Damit beendete Frankreich nach einer Serie von fünf Spielen ohne Niederlage diese grandiose Serie.

Das nächste Länderspiel ist am 30. Mai 2007 im Wiener Ernst Happel Stadion gegen Schottland.

Frankreich – Österreich 1:0 (0:0), St. Denis/Paris, Stade de France, 68.000 Zuschauer, Schiedsrichter Athanassios Briakos aus Griechenland

Torfolge: 1:0 (50.) Benzema

Frankreich:
Coupet – Clerc, Thuram (46. Gallas), Mexes (46. Abidal), Escude – Diarra, Mavuba, Nasri (70. Malouda), Diaby (77. Piquionne) – Cisse (46. Benzema), Anelka

Österreich:
Macho – Ibertsberger (59. Standfest), Hiden, Stranzl, Fuchs – Ivanschitz, Aufhauser, Prager (90. Sariyar), Leitgeb (83. Atan) – Linz (82. Haas), Kuljic (69. Gercaliu)

Kommentare

  1. Berny 29. März 2007
  2. Frittenmeister 29. März 2007
  3. Hanse 29. März 2007
  4. Frittenmeister 29. März 2007

Schreibe einen Kommentar