König Fußball regiert die Welt

Am Mittwoch zeigte sich deutlich, welchen Stellenwert Fußball im Lande Deutschland hat. Das Champions-League-Spiel FC Bayern München gegen Real Madrid verfolgten an dem Tag etwa 10 Millionen Menschen vor ihren Flimmerkisten – das entsprach einem Marktanteil von etwa 30%.

Damit verwies die Ãœbertragung alle anderen Programme deutlich auf die Plätze. Andere Sendungen brachten es zu dieser Zeit nicht einmal auf die Hälfte der Zuschauer – und das bei einem Bayern-Spiel! *g* Nicht auszudenken, wenn da ein richtiger Verein gespielt hätte ;o)

Ähnliche Bilder spielen sich zur Zeit in ganz Europa ab. Auch die Veranstalter der EURO 2008 rechnen mit einem regelrechten Besucheransturm. Allerdings sind manche Schwärmereien doch leicht überzogen:
„8 Mrd. Menschen werden die Spiele in den 8 Host Cities Wien, Salzburg, Innsbruck, Klagenfurt, Bern, Zürich, Genf und Basel mitverfolgen, 600.000 Menschen in die Stadien strömen und 7000 Medienvertreter vor Ort über das Ereignis berichten“. (Quelle:www.tourismuspresse.at)

Letztere Zahlen scheinen glaubhaft, aber 8 Mrd. – das wären etwa 143 Mio. pro Spiel – doch etwas überzogen, wie wir finden ;o)

Wenn man den Bericht aufmerksam ließt, fällt einem sicher folgender Satz auf:
„Auch wenn wir nicht Europameister werden sollten, touristisch werden wir durch die UEFA EURO 2008(TM) auf jeden Fall gewinnen“ (Johann Schenner, Bundesspartenobmann für Tourismus und Freizeitwirtschaft) - daran erkennt man den Laien
wir werden definitiv Europameister!

Schreibe einen Kommentar