Mad Dog Pogatetz darf auf die EURO hoffen

Unser Emanuel Pogatetz darf noch immer hoffen auf eine Teilnahme bei der EURO 2008. Während sein Kollege Paul Scharner freiwillig auf die EURO verzichtet, will Mad Dog jetzt teilnehmen. Einziger Wehrmutstropfen scheint noch seine Sperre von 2 Spielen zu sein.

Zur Erinnerung: Pogatetz wurde im letzten Spiel zur Qualifikation der WM 2006 gegen die Ringer aus Nord-Irland ausgeschlossen und für 2 Spiele gesperrt. Da Österreich seit dem kein einziges Pflichtspiel mehr absolviert ist Pogatetz so bis zur Europameisterschaft gesperrt und würde zumindest die ersten 2 Vorrundenspiele fehlen. Das wäre eindeutig zu viel laut Hickersberger.

Die FIFA möchte für solche Sperren nun eine Änderung des Regelments durchführen. Wie Fifa-Kommunikationschef Andreas Herren in einem Interview in der ORF-Kurzsport-Fernsehsendung am Freitag sagte, will die FIFA das Reglement bei Sonderfällen wie Emanuel Pogatetz ändern. Genaueres ist aber bislang noch nicht bekannt.

Eine Antwort

  1. km 13. Juli 2007

Schreibe einen Kommentar