Markus Weissenberger in Ãœberform

Der momentan Nicht-Teamspieler Markus Weissenberger besticht beim deutschen Bundesligisten Eintracht Frankfurt mit einer Ãœberform. Nachdem wir letztens bereits vom Neuzugang Martin Fenin berichteten gibts auch von Markus Weissenberger Gutes zu hören.

Auf der Website der deutschen Bundesliga ist im Spielbericht zu lesen, dass Weissenberger viele Akzente setzen konnte und dort einer der spielbestimmenden Männer war beim 2:1 Sieg der Eintracht, die immer näher den UEFA-Cup Rängen kommt.

Einen Pass aus der eigenen Hälfte nahm Spielmacher Markus Weissenberger auf und startete einen Alleingang. Seinen Schuss aus halbrechter Position konnte Mathias Hain zwar noch abwehren, doch der für 3,5-Millionen-Euro aus Teplice gekommene Fenin staubte zum 2:0 ab.

In der Folge überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst hatten die Hessen Glück, als Zuma mit einem Kopfball nur um Zentimeter das Eintracht-Gehäuse verfehlte (49.). Sechs Minuten später traf Weissenberger nach einer Ochs-Flanke lediglich den Pfosten. Im Angesicht der drohenden Niederlage mühte sich die Arminia zwar, ein Aufbäumen um jeden Preis war aber nicht zu erkennen.

Größtes Problem des Laufwunders Markus Weissenbergers ist wohl das Tempo bzw. die Kondition. Denn auch dieses Mal wurde er nach rund 70 Minuten ausgetauscht. Bis zum Schluss spielt Weissenberger nur selten.

Schreibe einen Kommentar