Mattersburg oder Madrid – Hauptsache Italien

Angelehnt an den populären Ausspruch Andi Möllers zu seinem bevorstehenden Transfer ins Ausland (Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien) möchten wir über den ach so unglücklichen FC Bayern philosophieren.

Der FC Bayern musste in der Champions League als Verlierer vom Feld ziehen und jetzt auch in der Meisterschaft gegen den direkten Mitbewerber Vfb Stuttgart in Sachen CL-Startplatz. Nun sieht es ganz so aus, als ob die Bayern das erste Mal seit Jahren nicht in der Königsklasse des europäischen Fußballs spielen darf, sondern nur im UEFA Cup. Der deutsche ARD Reporter brachte es schlußendlich auf den Punkt und behauptete, dass es jetzt wohl statt Madrid wohl Mattersburg werden wird, wenn man auf europäischer Ebene antritt.

Für die Fußballexperten von EM-Blogger wieder ein schöner Beweis dafür, dass der österreichische Fußball als einer der besten Europas wahrgenommen wird. Mittlerweile wird uns sensationelles Mattersburg im gleichen Atemzug mit Madrid genannt. Das ist Respekt! Auf jeden Fall wäre es mehr als schön, wenn unser Didi Kühbauer auf den Titan trifft – Stimmung ist garantiert. Auch ein Carsten Jancker wird voll dabei sein bei der Sache, wenn es gegen seinen Ex-Klub geht und wir hoffen, dass er sich diesesmal bisschen zusammenreißt und nicht mehr dem Schiedsrichter sagt, wo und was er ihn jetzt mal kann.

Für die Nationalspieler des SV Mattersburg

  • Atan Cem
  • Fuchs Christian
  • Mörz Michael
  • gibt es damit auch die Möglichkeit sich auf internationaler Ebene dem begeisterten Publikum zu präsentieren und wer weiß, vielleicht spielt dann auch schon mal der eine oder andere bei Real Madrid & Co. Aber zuerst muss noch alles so eintreten, dass bei im UEFA Cup spielen und danach muss ein direktes Aufeinandertreffen geben, denn es ist mehr als fraglich, ob es der FC Bayern bis ins Finale des UEFA Cups schafft und ein Aufeinandertreffen zuvor ist reine Spekulation.

    Schreibe einen Kommentar