Österreich unterliegt England mit 0:1

Keine Steigerung gegenüber dem Spiel gegen die Elfenbeinküste. Eine weitere Niederlage, auch wenn sie knapp war. Österreich kämpfte, hatte aber schlußendlich keine Chance.

Die Engländer wollten heute so richtig Motivation tanken und hatten schnell begriffen, dass der Erfolg über den Tormann geht. So waren rund 30 Minuten gespielt, fügten sie Jürgen Macho eine Bewusstlosigkeit zu. Der Reservetorhüter Alex Manninger wurde auch getestet und probiert, ob man ihm auf die Hand hüpfen darf – der Schiedsrichter hatte nichts dagegen. Resultat war ein Corner (für unsere deutschen Leser: Eckball) von Beckham und ein Tor durch Crouch. Leider stand ein englischer Spieler im passiven Abseits, was aber der Schiedsrichter wieder übersah.

In der zweiten Halbzeit schonte McClaren seine wichtigsten Spieler und es kamen die Nachwuchskicker zum Zug. Österreicher hatte hier mehr vom Spiel, jedoch keine zwingende Torchance. Da half auch das Schönreden nach dem Spiel nichts. Es ist und war einfach wieder eine schwache Partie Österreichs gegen ein nicht sehr starkes England.

Jetzt kommt Tunesien – wenn hier kein Offensiv-Feuerwerk abgebrannt wird, dann gute Nacht Österreich!

England & Beckham

Österreich – England 0:1 (0:1)
Wien, Ernst-Happel-Stadion
45.500 (ausverkauft)
SR Nicolai Vollquartz/DEN.

Tor: 0:1 (44.) Crouch

Österreich: Macho (26. Manninger) – Garics, Stranzl (86. Hiden), Schiemer, Gercaliu – Aufhauser, Sariyar (65. Harnik) – Standfest (78. Kavlak), Ivanschitz, Weissenberger (46. Leitgeb) – Kuljic (46. Kienast)

England: Carson – Richards, Campbell (46. Brown), Lescott, Bridge – Beckham (62. Bentley), Gerrard (46. Barry), Lampard, J. Cole (46. Young) – Crouch (73. Smith), Owen (34. Defoe)

Gelbe Karten: Keine

Eine Antwort

  1. Hakan 17. November 2007

Schreibe einen Kommentar