Paul Scharner will nicht bei der EM 2008 spielen und bleibt bei Wigan

Unser Paul Scharner hat es gegenüber der APA nochmals bestätigt: Er spielt definitiv nicht bei der EURO 2008, denn seiner Meinung nach wollen ihn nur 40 % spielen sehen, der Rest will ihn nicht und das ist ihm zu wenig.

Er und sein Mentalcoach Valentin Hobel haben es sich nochmals gut überlegt, und sind gemeinsam zu dieser Entscheidung gekommen. Ein schwerer Schlag für Österreich aber es war zu erwarten. Gegenüber der APA sagte Paul Scharner genau:

„Das ehrt mich, ändert aber nichts. Die Fans sollen sich ans Team wenden – dort wollen mich 40 Prozent und der Rest pfeift auf mich. Das ist zu wenig.“

In Sachen Karriere erzählte Paul Scharner, dass er jetzt doch weiter bei Wigan bleibt und nicht wie spekuliert zu Everton oder Liverpool wechselt. Trotzdem will der 27jährige noch hoch hinaus. Wie Rapidhammer berichtet wäre Barcelona ein Traumkandidat, aber auch Liverpool oder noch besser Manchester United wären für Scharner ein Wahnsinnsklub.

Schade für Österreich, dass er bei der Europameisterschaft nicht spielen wird.

Eine Antwort

  1. Martin 18. Oktober 2007

Schreibe einen Kommentar