U20 WM: Sieg gegen Gambia, jetzt kommt USA mit Superstar Freddy Adu

Wer heute früh sich die Mühe machte und für das Spiel gegen Gambia aufstand, der wurde mit einem 90 minütigen Nervenkrieg wachgehalten. Österreich die in der 1. Halbzeit klar bessere Mannschaft bemühte sich, besonders Harnik (SV Werder Bremen) spielte groß, aber die ganz großen Torchancen wollten nicht gelingen.

Kurz vor Schluss der 1. Halbzeit zeigte der Schiedsrichter, was er von den Härte-Einlagen der Gambianer hält und schickte JAITEH Tijan mit Gelb-Rot vorzeitig in die Kabine. Gambia stieg immer wieder mit gestreckten Fuß ein und erhöhte das Verletzungsrisiko ungemein. Kurz nach dem Ausschluss und Abpfiff der ersten Spielhälfte konnte der Kapitän Sebastian Prödl den Ball im Netz von Gambia einbringen. Damit sieh es schon sehr gut aus für Österreich – aber Gambia steckte genausowenig auf, wie sie es in Unterzahl gegen Portugal taten (auch dort gewannen sie in Unterzahl noch das Spiel).

In der zweiten Halbzeit war es ein sehr offener Kampf, denn Österreich wurde zunehmends unsicherer und Gambia hatte etliche gute Chancen, unter anderem einen Ball an die Stange. Der Tormann Zagelmair und Glück verhinderten einen Rückstand. So gut der Mittelfeldmotor Harnik in der ersten Halbzeit war, so schwach präsentierte er sich in der zweiten Halbzeit und legte im eigenen Strafraum den Ball so gut für Gambia auf, dass GOMEZ Pierre nur noch einschießen musste (69. Minute).

Danach kam der große Auftritt des Jolly-Jokers Jimmy Hoffers, der auf der Bank Platz nehmen musste und erst in der 71. Minute aufs Spielfeld durfte. Mit ihm ging es wieder aufwärts und in der 81. Minute machte er alles klar und netzte zum 2:1 ein. Danach gabs noch bange Minuten, denn es gab 4 Minuten zu nachspielen. Gambia machte nochmals Druck, aber vergeblich.

Warum unser Trainerfuchs Paul Gludovatz den Unruheherd und Paradestürmer Jimmy Hoffer auf der Ersatzbank ließ, erklärt er so:

„Ich ließ Jimmy Hoffer auf der Bank, weil ich davon ausging, dass wir in die Verlängerung kommen und ich einen Joker habe. Was wir bisweilen mitbekommen ist die Stimmung in Österreich grandios, was uns natürlich gefällt. Das ist eine Erfahrung für unsere Spielenr, weil sie damit internationale Luft schnuppern können. Außerdem haben sie dann daheim einiges zu erzählen.“

Hier die wichtigsten Szenen in einer Videozusammenfassung. Für alle die das Spiel sehen möchten, heute um 20:45 auf TW1/Sport plus kommt es in voller Länge nochmals.

U20 WM Österreich Gambia
Quelle: FIFA

Nächster Gegner USA mit Superstar Freddy Atu

Im Viertelfinale wartet nun ein Anwärter auf den WM-Titel. Die USA mit Freddy Atu konnte sich in der Nachspielzeit gegen Uruguay durchsetzen und Freddy Atu weiß zwar, dass es ein schlechtes Match war, ist aber zuversichtlich auf eine Steigerung und sieht den WM-Titel noch immer für möglich und als das große Ziel der amerikanischen Mannschaft. Wird wohl ein spannender Tanz für die Österreicher. Freddy Adu und sein Team konnten sich am Mittwoch in Toronto vor den Augen Willi Ruttensteiners gegen Uruguay mit 2:1 nach Verlängerung durchsetzen. Die Treffer erzielten für Uruguay Luis Suarez (73.) bzw. Cardaccio (87./Eigentor) und Bradley (107.) für die USA. Der US-Stürmer-Star Josmer Altidore musste in der 51. Minute wegen einer Knieverletzung ausgewechselt werden und wird somit gegen Österreich wohl fehlen.

Interessantes Detail: Brasilien verlor in der Verlängerung mit 2:4 gegen Spanien, während sich Tschechien nach einem 2:2 gegen Japan im Elferschießen durchsetzen konnte. Damit bleibt Spanien weiter im Titelrennen, welche sich ebenfalls große Hoffnungen auf den Aufstieg machen.

Österreich – Gambia 2:1 (1:0)

Commonwealth Stadium Edmonton, 18.721, SR Mohamed Benouza (ALG)

Torfolge: 1:0 (45.) Prödl, 1:1 (69.) P. Gomez, 2:1 (81.) Hoffer

Österreich: Zaglmair – Panny, Prödl, Madl (66. Gramann), Rasswalder – Harnik (71. Hoffer), Kavlak, Stanislaw, Hackmair – Junuzovic – Okotie (87. Hinum)

Gambia: J. Gomez – A. Ngum, Bojang, Mendy (85. Conateh), P. Gomez (85. Sanna Nyassi) – Sainey Nyassi, Sohna, Jaiteh, Jagne, Mansally (88. M. Ngum) – Jallow

Gelb-Rot: Jaiteh (43./wiederholtes Foulspiel)

Gelbe Karten: Madl, Stanislaw, Rasswalder, Panny bzw. Sohna, Jagne, Sanna Nyassi

Eine Antwort

  1. Futisosellson 2. Dezember 2008

Schreibe einen Kommentar