Von Europameister zu Europameister – Otto Rehhagel zu Besuch in Wien

Das war eine Ãœberraschung. Der Trainer des Europameisters 2004, Otto Rehhagel, der Trainer der Griechen war heute zu Gast in Wien. Im Gepäck hatte er nicht den eroberten Pokal, den er sicherlich nicht gerne an den kommenden Europameister (Österreich) weitergeben wird. Otto Rehhagel diskutierte und gab einige gute Tipps an die Veranstalter der EURO 2008 und die Wiener dankten es ihm mit größtem Dank.

Otto Rehhagel weiß wie gefährlich die Österreicher sind, daher ist diese Aussage kaum verwunderlich:

„Man muss sich eine Strategie einfallen lassen, darf nicht in Schubladen denken. Mein Freund Josef Hickersberger wird seinen Weg gehen. Die Spieler brauchen jemand, der sie überzeugt. Organisiert die EURO perfekt, schaut, dass sich die Leute wohl fühlen. Die Mannschaft hat ja nur zu gewinnen. Bei Anpfiff ist alles vergessen. Sie muss fit sein, zusammenhalten. Jeder Fußballer hat nur zwei Beine und zwei Augen. Und die sitzen nicht hinten am Kopf.“

Das macht Mut von so einem großen Fußballexperten. Von unserem Andi Ivanschitz und Andi Herzog hält er viel. Den einen garantiert er eine große Karriere, dem anderen attestierte er eine großartige Trainerlaufbahn.

So macht Fußball Spaß und bald wird ganz Europa nach Österreich blicken und sich mit uns über sechs Siege bei der EM 2008 freuen.

Schreibe einen Kommentar