20.000 Teddy-Bären auf Eisfläche

Heute ein kleiner Abstecher zum Eis-Hockey. Der Grund dafür liegt in einer meiner Meinung nach sehr guten Charity-Aktion die im Eishockey eben möglich ist – im Fußball fehlen hier wohl die vernünftigen Kräfte.

Worum gehts eigentlich? Im Land des Fair-Plays in den USA spielten die Winter Hawks und die Chilliwack in Portland gegeneinander. Es handelt sich dabei um „Teddy Bear Toss“ und ist im nordamerikanischen Eishockey in der Vorweihnachtszeit schon eine richtige Tradition. Bei dieser Tradition werden immer (!) nach dem ersten Tor des Gastgebers Teddy-Bären aufs Eis geworfen.

Diese werden sodann sofort vom Eis geholt und werden an Kinderkliniken oder Waisenhäusern weitergespendet. Dieses Mal wurde ein neuer Rekord aufgestellt, denn angeblich flogen 20.000 Teddy-Bären aufs Eis. Unter anderem eine riesige Spider-Man Puppe (siehe Video)! Blöd war nur, dass das Tor nicht gegeben wurde… also eigentlich ein Frühstart 😉

Gefunden bei: http://fudder.de

Schreibe einen Kommentar