Spruch des Tages mit Ruud Gullit, Franz Beckenbauer, Christoph Daum, Horst Hrubesch, uva.

Ausreden, warum man ein Spiel nicht gewonnen hat, gibt es ja wie Sand am Meer. Das em-blogger Team hat daher Ursachenforschung betrieben und festgestellt, dass es vielerorts nur an den mathematischen Grundkenntnissen mangelt. Wenn man nicht mal weiß, ob man nun in Führung ist oder nicht, kann sich ein Spiel schon sehr schwierig gestalten ;o)

Hier nun einige Zitate, die unsere Erkenntnis belegen:
Ich glaube nicht, dass wir das Spiel verloren hätten, wenn es 1:1 ausgegangen wäre“ (Uli Hoeneß)
Wir haben 99% des Spiels beherrscht. Die übrigen 3% waren schuld daran, dass wir verloren haben“ (Ruud Gullit)
Zwei Chancen, ein Tor. Das nenne ich 100%ige Chancenauswertung“ (Roland Wohlfarth)
Der Jürgen Klinsmann und ich, wir sind ein gutes Trio“ (Fritz Walter)
Wenn man ein 0:2 kassiert, dann ist ein 1:1 nicht mehr möglich“ (Aleksander Ristic)
Unsere Chancen stehen 70:50“ (Torsten Legat)
Es gibt nur EINE Möglichkeit: Sieg, Niederlage oder Unentschieden„(Franz Beckenbauer)
Ich sage nur EIN Wort: Vielen Dank!“ (Horst Hrubesch)
Man muss nicht immer die absolute Mehrheit haben, manchmal reichen auch 51%“ (Christoph Daum)
In einem Jahr habe ich mal 15 Monate durchgespielt“ (Franz Beckenbauer)

Gute Trainer haben das längst erkannt und setzen statt auf Ausdauer- und Konditionstraining nun auf Nachhilfestunden in Mathematik. Hierfür wurden in den Volksschulen Europaweit Nachhilfegruppen gegründet.
Es geht wieder bergauf mit unserem Lieblingssport ;o)

Eine Antwort

  1. Hochzeitsvideo -dler 13. März 2007

Schreibe einen Kommentar